LaCashKassensoftware300x98

Sie benötigen Hilfe bei der Produktauswahl?
Unser Vertriebsteam hilft Ihnen gerne:
Tel. 040 / 279 10 97

LaCash FAQ - Technik

 

Datenbank
- Wie betreibe ich LaCash mit einem SQL-Server?
 

Anschlüsse
- Mein Computer/Laptop hat keine COM-Ports. Wie schließe ich serielle Geräte (RS232) an?
 

Drucker
- Wie spreche ich einen USB-Bondrucker per LPT-Direktansteuerung an?
- Mein Bondrucker druckt das Logo nicht
- Mein USB-Bondrucker schneidet das Papier immer zweimal
- Am Beginn des Bons erscheinen die Zeichen “.L..”
- PT6212: Bei sehr langen Bons (> 150 Zeilen) gehen Zeichen verloren
- Mein IBM-Bondrucker macht immer 1 cm Leerraum zwischen den Druckzeilen
- Mein Star-Bondrucker druckt zu breit / schneidet nicht / öffnet die Schublade nicht
- Ich benötige einen Windows-Druckertreiber für meinen EPSON-Bondrucker
 

Kassen
- EPSON IR-700 Konfiguration
 

Kartenleser
- Mein Magnetkartenleser Glancetron 1290 USB-HUID liest falsche Zeichen
 

Zahlungsverkehrsterminal
- Wie steuert LaCash ein Zahlungsverkehrsterminal / EC-Gerät an?
 

Signaturkarte und Chipkartenleser
- Wie binde ich die gemäß RKSV erforderliche Signatureinheit an LaCash an?
 

 

 

Datenbank

 

Wie betreibe ich LaCash mit einem Microsoft SQL-Server?

LaCash läuft mit dem Client/Server-Modul auf dem Microsoft SQL-Server 2005, 2008, 2012 und 2014 (auch R2 und Express-Editionen).
Eine Installations-Anleitung finden Sie hier.
 

 

Anschlüsse

 

Mein Computer/Laptop hat keine COM-Ports. Wie schließe ich serielle Geräte (RS232) an?

Sie können serielle Ports leicht nachrüsten. Für Desktop-PC’s bietet sich eine serielle PCI-Einsteckkarte an. Alternativ verwenden Sie einen Seriell-Auf-USB-Adapter, der mit einem kleinen Adapterkabel einen seriellen Port an einem USB-Anschluss ermöglicht. Beides ist im EDV-Fachhandel oder Versandhandel für ca. 30 Euro erhältlich.
Bei nachgerüsteten Ports empfehlen wir, Bondrucker und Kundendisplay nicht an einem gemeinsamen, sondern an getrennten Ports zu betreiben.

 

Drucker

 

Wie spreche ich einen USB-Bondrucker per LPT-Direktansteuerung an?

Installieren Sie zunächst den Druckertreiber für Ihren Bondrucker und drucken Sie eine Windows-Testseite zur Kontrolle.
Geben Sie dann den Drucker im Netzwerk frei. Wählen Sie einen Freigabenamen ohne Leerzeichen (z.B. “TMT88”)
Anschließend starten Sie eine Eingabeaufforderung. Geben Sie dazu im Windows-Startmenü “cmd” ein.
Geben Sie in der Eingabeaufforderung ein:
NET USE LPT2 \\<COMPUTERNAME>\<FREIGABENAME> /PERSISTENT:YES
<COMPUTERNAME> ersetzen Sie durch den Netzwerk-Namen Ihres Computers. In aktuellen LaCash-Versionen wird Ihnen dieser im Hauptfenster in der unteren Statuszeile angezeigt. Ansonsten finden Sie den Namen in den Windows-Netzwerkeinstellungen.
<FREIGABENAME> ersetzten Sie durch den Freigabenamen, den Sie dem Bondrucker zugeteilt haben.
Anschließend kann der Drucker über LPT2-Direktansteuerung aus LaCash angesteuert werden.

 

Mein Bondrucker druckt das Logo nicht

Öffnen Sie die Datei C:\WINDOWS\KASSEPRTCODES.INI. Dort finden Sie die Zeile “LOGO=”. Hier können Sie die spezielle Steuersequenz eintragen, die Ihr Drucker zum Drucken des Logos benötigt. Diese kann insbesondere bei neuen Druckermodellen variieren, je nach Druckermodell, Art der Grafik (SW oder Graustufen) und dem verwendeten Logo-Upload-Tool. Die gebräuchlichsten Sequenzen sind z.B.:
LOGO=28,112,1,0                               (für meist ältere Druckermodelle)
LOGO=29,40,76,6,0,48,69,32,32,1,1     (für Drucker mit mehreren Logo-Speichern und KeyCode-Auswahl, hier 32,32)
LOGO=29,40,76,6,0,48,69,48,48,1,1     (für Drucker mit mehreren Logo-Speichern und KeyCode-Auswahl, hier 48,48)

 

Mein USB-Bondrucker schneidet das Papier immer zweimal

Deaktivieren Sie den automatischen Papierschnitt im Druckertreiber (“NoCut”). LaCash sendet ein Kommando zum Papierschnitt, die Einstellung im Treiber ist daher überflüssig.

 

Am Beginn des Bons erscheinen die Zeichen “.L..”

Stellen Sie in LaCash in den Bon/Beleg-Einstellungen den linken Bon-Rand auf 0. Stellen Sie den gewünschten linken Bon-Rand dann im Windows-Treiber des Druckers ein.

 

PT6212: Bei sehr langen Bons (> 150 Zeilen) gehen Zeichen verloren

Öffnen Sie mit dem Editor die Datei C:\WINDOWS\KASSEPRTCODES.INI und ändern Sie folgende Einträge:
SERIAL-DELAY=3
HANDSHAKE=OFF

 

Mein IBM-Bondrucker macht immer 1 cm Leerraum zwischen den Druckzeilen

Ändern Sie den Emulationsmodus Ihres Druckers auf die Einstellung ESC/POS. Wie dieses gemacht wird ist vom Modell Ihres Druckers abhängig. Die Konfiguration kann menügeführt oder per DIP-Schalter erfolgen. Den genauen Ablauf entnehmen Sie dem Handbuch Ihres Druckers.

 

Mein Star-Bondrucker druckt zu breit / schneidet nicht / öffnet die Schublade nicht

Ändern Sie den Emulationsmodus Ihres Druckers auf die Einstellung ESC/POS. Stellen Sie in der Datei C:\WINDOWS\KASSEPRTCODES.INI (evtl. liegt die Datei auf Ihrem Rechner auch im Virtual Store) den Parameter FORCE_EPSON=JA ein.

 

Ich benötige einen Windows-Druckertreiber für meinen EPSON-Bondrucker

Den aktuellen Druckertreiber können Sie direkt von der Epson-Webseite herunterladen:
- TM-T88V: https://download.epson-biz.com/modules/pos/index.php?page=prod&pcat=3&pid=36
- TM-T70: https://download.epson-biz.com/modules/pos/index.php?page=prod&pcat=3&pid=32
- TM-T20: https://download.epson-biz.com/modules/pos/index.php?page=prod&pcat=3&pid=37

 

 

Kartenleser

 

Mein Magnetkartenleser Glancetron 1290 USB-HUID liest falsche Zeichen

Stellen Sie auf der Unterseite des Lesers den DIP-Schalter 3 um.
 

 

Zahlungsverkehrsterminal

 

Wie steuert LaCash ein Zahlungsverkehrsterminal / EC-Gerät an?

LaCash kann Zahlungsverkehrsterminals per ZVT-Protokoll ansteuern. Ein entsprechendes Terminal wird dazu einfach seriell an einen COM-Port der Kasse angeschlossen. Das passenden Kassenkabel erhalten Sie von Ihrem Terminalanbieter.

LaCash verwendet die für Terminals üblichen Standard-Kommunikationsparameter 9600,8,N,2. Sollte Ihr Terminal davon abweichen, müssen Sie es entsprechend umkonfigurieren. Hierbei hilft Ihnen die technische Hotline Ihres Terminalanbieters.

Ihr Terminal fordert von der Kasse zur Anmeldung ein 6-stelliges Passwort an. Dieses müssen Sie in den LaCash-Hardwareeinstellungen hinterlegen. Das korrekte Passwort nennt Ihnen Ihr Terminalanbieter. Tipp: Bei vielen Terminals sind lediglich einfache Passwörter wie “000000” oder “123456” hinterlegt. Eventuell können Sie auch Ihr Passwort zur manuellen Anmeldung, aufgefüllt mit führenden Nullen, verwenden.

Der Belegdruck wird vom Terminal durchgeführt. Es ist daher ein Gerät mit Belegdrucker erforderlich.

 

 

Signaturkarte und Chipkartenleser

 

Wie binde ich gemäß RKSV erforderliche Signaturkarte an LaCash an?

Informationen zur technischen Installation der Signatureinheit haben wir in einem PDF zusammengefasst. Dieses finden Sie hier:
Installation der Signatureinheit

 


 


LaCash GmbH & Co. KG, Am Sandtorkai 56, 20457 Hamburg, Tel. 040/2791097, Mail: info @ lacash.de, Amtsgericht Hamburg HRA119577,
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE815594429
Persönlich haftende Gesellschafterin:
LaCash Verwaltung GmbH, Am Sandtorkai 56, 20457 Hamburg, Amtsgericht Hamburg HRB139023, Geschäftsführer: Stephan Diesselhorst
Alle Marken sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Unsere Webseiten richten sich ausschliesslich an gewerbliche Anwender aus Handel, Gastronomie und Dienstleistung.

Bildmaterial auf diesen Webseiten u.a.:
© Africa Studio - Fotolia.com
© DOC RABE Media - Fotolia.com
© Do Ra - Fotolia.com
© JackF - Fotolia.com
© Kadmy - Fotolia.com
© Karin & Uwe Annas - Fotolia.com
© lightwavemedia - Fotolia.com
© THesIMPLIFY - Fotolia.com
© Val Thoermer - Fotolia.com
© Aures
© Thomas Diesselhorst
© Stephan Diesselhorst